[CompLB] VDSL

Michael Jarosch mitsch at riotmusic.de
Mi Feb 22 14:08:55 CET 2017


Am Dienstag, den 21.02.2017, 19:14 +0100 schrieb Heinz Werner Kramski-
Grote:

> Ich lese hier in meiner neuen Fritzbox 7490 unter "Internet /
> Zugangsdaten / 
> Verbindungseinstellungen ändern":
> 
> 	PPPoE-Passthrough
> 
> 	Aktivieren Sie diese Option nur dann, wenn Sie eine zusätzliche
> eigene 	
> 	Internetverbindung für ein Netzwerkgerät im Heimnetz benötigen.
> 
> 	Achtung:
> 	Es entstehen zusätzliche Kosten für die Internetverbindungen,
> die von 	
> 	angeschlossenen Netzwerkgeräten selbst aufgebaut werden.
> 
> 	[  ] Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre
> eigene
> 	Internetverbindung aufbauen (nicht empfohlen)
> 
> Hört sich an, als könntest Du damit testen.

Die Option gab es bei Michas Fritz!Box auch.
Unter Bridge-Mode habe ich mir aber etwas anderes vorgestellt... Ist
das wirklich dasselbe?

Das Speedport sucht anscheinend auch ohne Router hintendran die
Verbindung zum DSLAM, scheint aber von letzterem ignoriert zu werden.
Es blinkt und blinkt und blinkt, dann macht es zwischen durch mal Pause
und fängt dann wieder von vorne an.

Ohne genau zu wissen, wie das funktioniert - eigentlich kann ich mir
nur zwei Möglichkeiten vorstellen:
1) Das Speedport verbindet sich mit dem DSLAM, leuchtet durchgehend und
dann kann man sich einwählen.
2) Das Speedport macht erstmal nichts, bis der Router dahinter eine
Verbindung aufbauen will. Dann sollte die LED blinken, bis der DSLAM
sagt: OK! Und fertig!

So ist das einfach nur komisch.

Wenn der Router dann eine PPPoE-Verbindung mit dem blinkenden Modem
aufbauen will, sieht eine Schleife im Log so aus:

Feb 22 12:01:56 cat pppd[7208]: Plugin rp-pppoe.so loaded.
Feb 22 12:01:56 cat pppd[7208]: RP-PPPoE plugin version 3.8p compiled
against pppd 2.4.7
Feb 22 12:01:56 cat pppd[7208]: pppd 2.4.7 started by root, uid 0
Feb 22 12:01:56 cat pppd[7208]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session
0x0 length 12
Feb 22 12:01:56 cat pppd[7208]:  dst ff:ff:ff:ff:ff:ff  src
00:0d:b9:2a:72:44
Feb 22 12:01:56 cat pppd[7208]:  [service-name] [host-uniq  28 1c 00
00]
Feb 22 12:01:57 cat connectd[7210]: Connectd (start) started with PID
7210
Feb 22 12:02:01 cat pppd[7208]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session
0x0 length 12
Feb 22 12:02:01 cat pppd[7208]:  dst ff:ff:ff:ff:ff:ff  src
00:0d:b9:2a:72:44
Feb 22 12:02:01 cat pppd[7208]:  [service-name] [host-uniq  28 1c 00
00]
Feb 22 12:02:11 cat pppd[7208]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session
0x0 length 12
Feb 22 12:02:11 cat pppd[7208]:  dst ff:ff:ff:ff:ff:ff  src
00:0d:b9:2a:72:44
Feb 22 12:02:11 cat pppd[7208]:  [service-name] [host-uniq  28 1c 00
00]
Feb 22 12:02:31 cat pppd[7208]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session
0x0 length 12
Feb 22 12:02:31 cat pppd[7208]:  dst ff:ff:ff:ff:ff:ff  src
00:0d:b9:2a:72:44
Feb 22 12:02:31 cat pppd[7208]:  [service-name] [host-uniq  28 1c 00
00]
Feb 22 12:03:11 cat pppd[7208]: Timeout waiting for PADO packets
Feb 22 12:03:11 cat pppd[7208]: Unable to complete PPPoE Discovery
Feb 22 12:03:11 cat pppd[7208]: Exit.
Feb 22 12:03:13 cat connectd[7210]: No pppd is running. Trying
reconnect.
Feb 22 12:03:15 cat connectd[7210]: Reconnecting: Attempt 3 of 5
Feb 22 12:03:45 cat connectd[7210]: Exiting gracefully connectd with ID
7210.


Was mich etwas irritiert, ist der Eintrag "dst ff:ff:ff:ff:ff:ff". Oder
sind damit einfach alle Geräte gemeint? Die MAC-Adresse vom Speedport
sieht jedenfalls anders aus.

Wenn das (vom Router her) seine Richtigkeit hat, bin ich mit meinem
Latein am Ende. Dann kann eigentlich nur noch das Speedport Scheiße
bauen und muss ausgetauscht werden.

Was meint Ihr dazu?


Grüße!
Mitsch
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 488 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://ml.complb.de/pipermail/public/attachments/20170222/1b0a8120/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Public